Dishoom

Das Dishoom könnte es in Hamburg niemals geben. Was schlicht und einfach an der fehlenden Kolonialvergangeheit Deutschlands in Indien liegt. Man kann über die Kolonialisierung denken was man will, auch meine Meinung ist nicht unbedingt positiv, was aber unbestritten ist, ist die daraus resultierende Vielfalt und Vermischung verschiedener Geschmäcker. In dieses Essen könnte ich mich rein legen. Wirklich ein gustatorisches Highlight bei dem man ins Indien des 19. Jahrhunderts versetzt wird!